kamera filmt frau, beispielbild imagefilm produktion

Imagefilm für dein Unternehmen – Alles was du wissen musst.

Lass uns mit den Basics rund um TikTok starten.

In diesem Abschnitt lernst Du, was TikTok überhaupt ist und wie es zu TikTok gekommen ist.

Außerdem gehen wir auf die wichtigsten Kennzahlen und die Demografie der TikTok Nutzer ein.

Übersicht

Was ist ein Imagefilm?

Was beinhaltet ein guter Imagefilm?

Was sollte die Kernbotschaft sein?

Wie kann man

den Imagefilm einsetzen?

Wie läuft die

Produktion ab?

Was sind die Kosten?

Nutzen und Vorteile im Überblick

WAS IST EIN IMAGEFILM?


Lass uns mit den Basics rund um TikTok starten.

In diesem Abschnitt lernst Du, was TikTok überhaupt ist und wie es zu TikTok gekommen ist.

Außerdem gehen wir auf die wichtigsten Kennzahlen und die Demografie der TikTok Nutzer ein.

Bei einem Imagefilm handelt es sich um die kurze, prägnante und positive Portraitierung einer Firma, einer Marke oder eines Produktes mit audiovisuellen Mitteln.

Er dient u.A. dazu, den Auftraggeber oder dessen Marke zu bewerben und zum Markenimage und der Kundenbindung beizutragen.
Ähnlich wie Werbespots hat er also eine werbende Absicht, enthält aber auch informative und/oder unterhaltende Elemente. Die Spiellänge eines Imagefilms liegt in der Regel zwischen wenigen Sekunden und höchstens zehn Minuten.

WAS BEINHALTET EIN GUTER IMAGEFILM?


Lass uns mit den Basics rund um TikTok starten.

In diesem Abschnitt lernst Du, was TikTok überhaupt ist und wie es zu TikTok gekommen ist.

Außerdem gehen wir auf die wichtigsten Kennzahlen und die Demografie der TikTok Nutzer ein.

Ein guter Imagefilm erzählt eine Geschichte. Er ist kein reiner Werbefilm, sondern setzt sich intensiv mit dem Unternehmen auseinander.
Eine bloße Aneinanderreihung von Produktbildern oder Räumlichkeiten würde den Zuschauer langweilen und nicht das gewünschte Ziel erreichen.

Die Geschichte muss funktionieren und gut rüber kommen. Mit dramaturgischen Mitteln soll beim Zuschauer Interesse und Aufmerksamkeit geweckt werden. Der Film zielt dabei direkt auf die Emotionen des Zuschauers ab.

Der Betrachter hört, sieht und fühlt das, was er im Video sieht.

Das schafft auf diese Weise kein Text, keine Printanzeige und kein Radiospot. Nur ein Film schafft es, so viele Sinne gleichzeitig anzusprechen und Menschen so schnell zu überzeugen.

Verglichen mit einem TV-Spot oder Werbefilm, verfolgt der Imagefilm keinen unmittelbaren Verkaufsgedanken.

Er soll vielmehr zu einer positiven Wahrnehmung und Imageverbesserung des Unternehmens beitragen, damit er auch mittel- bis langfristig wirtschaftliche Erfolge einbringen kann. Doch die Grenzen sind fließend.

Es gibt durchaus Imagefilme, die ein Produkt fokussieren aber gleichzeitig auf das Image des Unternehmens einzahlen. Ebenso verhält es sich mit Videos, die zu Employer Branding zwecken dienen sollen.

Es gibt bei der Produktion eines Imagefilmes viele Stolperfallen und Fehler die es zu vermeiden gilt auf die wir in unserem Artikel “Imagefilm Produktion – 5 typische Fehler.” eingehen.

WAS SOLLTE DIE KERNBOTSCHAFT SEIN?


Lass uns mit den Basics rund um TikTok starten.

In diesem Abschnitt lernst Du, was TikTok überhaupt ist und wie es zu TikTok gekommen ist.

Außerdem gehen wir auf die wichtigsten Kennzahlen und die Demografie der TikTok Nutzer ein.

In der Kernbotschaft des Imagevideos sollte es nicht darum gehen, was ein Unternehmen wie macht. Das sind reine Informationen und nichts was Vertrauen zu den Zuschauern aufbaut, geschweige denn diese emotional berührt.
Erst das Warum kann den Zuschauer oder Nutzer begeistern oder gar in den Bann ziehen.

Warum tun die Mitarbeiter eines Unternehmens, was sie tun?

Was ist ihr Antrieb?

Die Motivation der Mitarbeiter und die Entstehungsgeschichte eines Unternehmens, sind genau das, was Kunden im Gedächtnis behalten.

Das hebt das Unternehmen auch von den Mitbewerbern ab.

Die Kernbotschaft für einen Imagefilm sollte man daher zu Beginn des Prozesses definieren.

WIE KANN MAN DEN IMAGEFILM EINSETZEN?



Imagefilme können in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Ob im Marketing, für die interne Kommunikation, im Employer Branding oder auf Messen – es gibt unterschiedlichste Einsatzbereiche der bewegten Bilder.

MESSEN – Ein beliebter Einsatzort von Imagefilmen für Unternehmen ist auf Messen. Sie transportieren Stimmungen und Emotionen und lenken die Aufmerksamkeit der Messebesucher auf den Stand.

INTERNE KOMMUNIKATION – Firmenintern werden Imagefilme gerne zu Mitarbeiterschulungen verwendet. Und auch bei Firmenpräsentationen wird der Imagefilm gerne eingesetzt, um beim Betrachter positive Emotionen zu wecken. Auf diese Weise können sich Zuschauer einfacher ein Bild vom Unternehmen machen.

Arbeitgeber binden das Video meistens mit in die Unternehmenswebseite ein. Webseitenbesucher (z. B. potenzielle Bewerber) bekommen so einen ersten Eindruck von dem Unternehmen.

KUNDENAQUISE – Für den Einstieg in die Firmenpräsentation beim Kunden eignet sich ein Imagevideo ebenfalls. Auch in Akquise Mails oder auf Landingpages finden Imagefilme gerne Verwendung.

MITARBEITERGEWINNUNG – Ein Imagefilm lässt sich auch gut als Mittel zur Mitarbeitergewinnung nutzen. Der Bewerber erhält so einen ersten Einblick in das Unternehmen. Hinterlässt das Video einen positiven Eindruck, so kann dies der überzeugende Punkt sein, den der Kandidat benötigt hat, damit er seine Bewerbung einreicht.

Der Recruitingfilm sollte daher nicht nur informativ sondern auch unterhaltsam sein. Außerdem ist es wichtig sich als möglichen Arbeitgeber nicht nur positiv, sondern auch möglichst authentisch zu präsentieren.

Ein hochwertiges Imagevideo kann so Unternehmen dazu verhelfen, den idealen Kandidaten zu erreichen und ihn langfristig von sich zu überzeugen.

INTERNET / SOCIAL MEDIA – Der größte Einsatzbereich für Imagefilme liegt jedoch im Internet. Den Unternehmensfilm über Social-Media-Plattformen zu verbreiten ist durchaus sinnvoll. Hier können sie einem breiten Publikum präsentiert werden und verbreiten sich im besten Fall sogar ganz von selbst.
Auch kleine und mittelständische Unternehmen können mit ihren Unternehmensvideos in sozialen Netzwerken eine große Reichweite erzielen – und das ohne dadurch weitere Kosten zu haben.

Dies ist Heute ein besonders wichtiger Aspekt, da die Kosten für Fernsehwerbung in keinem Verhältnis zur Web-Verbreitung mehr stehen. Die Verbreitung von Imagefilmen im Web bietet, was Preis und Leistung angeht, einfach mehr Vorteile. Man hat in der Regel wenig Streuverluste, weil man Social Media Kampagnen so einstellen kann, dass genau die passende Zielgruppe erreicht wird.

So behalten die Unternehmen stets die Kosten für ihre Imagefilm-Produktion im Blick. Und selbst Einzelpersonen haben damit die Chance, erfolgreich auf sich und ihr Startup oder freiberuflichen Dienstleistungen aufmerksam zu machen.
Außerdem hat der Imagefilm in den Sozialen Medien einfach auch einen repräsentativen Charakter. Die meisten Unternehmen – egal ob Mittelstand oder Weltkonzern – kommen gar nicht mehr umhin auch hier präsent zu sein. Daher sind auf Facebook, YouTube, Instagram, Pinterest, LinkedIn oder Xing mittlerweile auch sehr viele Imagefilme zu finden.

WIE LÄUFT DIE PRODUKTION AB?


Lass uns mit den Basics rund um TikTok starten.

In diesem Abschnitt lernst Du, was TikTok überhaupt ist und wie es zu TikTok gekommen ist.

Außerdem gehen wir auf die wichtigsten Kennzahlen und die Demografie der TikTok Nutzer ein.

Sie haben Ihre Kernbotschaft und Ihr Briefing erarbeitet und sich für eine Umsetzungsform (intern oder extern) entschieden?

Fantastisch, dann kann es ja losgehen!

Die eigentliche Produktion Ihres Unternehmensfilms lässt sich in die Bereiche Preproduction (Idee, Konzept, Drehbuch, Drehplan, Locationscouting, Schauspielercasting, Bühnenbau und weitere Drehvorbereitungen), Production (der Dreh an sich, zum Beispiel bei Ihnen vor Ort oder im Studio) und Postproduction (Materialsichtung und -auswahl, Schnitt, ggf. Erstellung von Animationselementen und Grafiken, Farbkorrektur und Color Grading, die Vertonung durch einen Sprecher, Musik und Sounddesign) unterteilen.

Nach der Planung und Vorbereitung (Pre-Production) wird ein Drehtermin ausgemacht, meistens werden die Aufgaben dafür zwischen Agentur und Kunde verteilt. Wenn alles im Kasten ist, arbeitet die Agentur in der Regel in Eigenregie an dem Projekt, bis es zum Feedback einholen an den Kunden gesendet wird.

Je nach gewähltem Paket hat der Kunde dann die Möglichkeit Feedback abzugeben, dass von der Agentur umgesetzt wird.

WAS SIND DIE KOSTEN?


Lass uns mit den Basics rund um TikTok starten.

In diesem Abschnitt lernst Du, was TikTok überhaupt ist und wie es zu TikTok gekommen ist.

Außerdem gehen wir auf die wichtigsten Kennzahlen und die Demografie der TikTok Nutzer ein.

Insert Content Template or Symbol

Die Kosten für die Produktion des Videos teilen sich ebenfalls auf die Bereiche Vorproduktion, Produktion und Postproduktion auf.
Je nachdem wie umfangreich die Vorstellungen des Auftraggebers sind, können die Kosten variieren. Um so mehr Tage für Planung, Dreh und Bearbeitung des Materials nötig sind, um so teurer wird das Endprodukt.
Es spielt außerdem eine Rolle wie viele Personen und welche technischen Mittel benötigt werden, um das Konzept umzusetzen und die Kernbotschaft des Unternehmens bestmöglich einfangen zu können. Die Videoproduktion ist also von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig. In den unterschiedlichen Phasen der Imagefilm Produktion fallen Kosten an, welche je nach Umsetzung sehr stark variieren können.


Ein persönliches Gespräch ist notwendig, um den Stand Ihres Unternehmens zu erfassen.

Wie konkret wissen Sie, was Sie mit dem Video erreichen möchten?

Wird Ihr Image aktuell schon positiv wahrgenommen?

Was wünschen Sie sich, wie sollte Ihre Firma wahrgenommen werden?

Haben Sie bereits bestimmte Ideen bezüglich des Konzepts und der Ausführung im Dreh?

Welche Musik soll verwendet werden?

Soll es Schauspieler geben?

Brauchen Sie einen Sprecher?

Bei der Produktion eines Imagefilms handelt es sich um eine Dienstleistung. Es fallen kaum fixe Kosten an, der Anteil variabler Kosten ist hingegen sehr hoch, da die Arbeitsleistung und der Technikeinsatz von Ihren Zielen abhängen.

NUTZEN UND VORTEILE IM ÜBERBLICK


Lass uns mit den Basics rund um TikTok starten.

In diesem Abschnitt lernst Du, was TikTok überhaupt ist und wie es zu TikTok gekommen ist.

Außerdem gehen wir auf die wichtigsten Kennzahlen und die Demografie der TikTok Nutzer ein.

  • Mittel für die externe und interne Unternehmenskommunikation: Motivation der Mitarbeiter und Überzeugung der Geschäftspartner
  • Steigerung des Unternehmenswertes
  • Steuerung der Wahrnehmung des Unternehmens
  • Schaffung von Vertrauen
  • Vermittlung eines guten (ersten) Eindrucks innerhalb weniger Minuten
  • Bindung von Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner
  • Erarbeitung, Entwicklung und Vermittlung einer Corporate Identity und dem damit verbundenen Nutzen für Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter

    Da man im Internet außer dem Namen nur wenige Informationen über ein Unternehmen erfährt, fällt es schwer sich mit diesem identifizieren zu können. Bis auf den Namen und die wenigen Informationen die man im Internet finden kann, weiß man nicht, wer oder was wirklich hinter dem Unternehmen steckt. Diese Unnahbarkeit kann einen potenziellen Kunden schnell abschrecken. Beliebter sind Unternehmen, die auf einer ehrlichen und freundschaftlichen Basis mit ihren Kunden kommunizieren.

    Wenn Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, das Vertrauen und die Bindung mit Ihren jetzigen und kommenden Kunden zu stärken, sind Imagefilme ideal. Während Texte nur behaupten, können Filme mit realen Videoaufnahmen beweisen, wie Ihr Unternehmen tickt und arbeitet. Und da Videos dank Storytelling besser Informationen und Emotionen vermitteln können als Texte, bleibt Ihr Unternehmen auch garantiert länger im Kopf.

    Einmalige Kosten für Marketing Budget und ein zeitlicher Aufwand stehend folgend einer Vielzahl von langfristigen positiven Auswirkungen gegenüber. Die Produktion eines Imagefilms macht demnach für beinahe jedes Unternehmen Sinn, gerade solche, die noch nicht so groß sind.

Du bist dran


Wer die Produktion eines Imagefilms in Betracht zieht, sollte sich genaue Gedanken über die eigenen Vorstellungen und Wünsche machen und sich beraten lassen.

Hast Du Fragen oder Feedback? 

Schreib uns einen Kommentar mit deiner Meinung!

Written by:

Mein Name ist Lukas und ich bin einer der drei Gründer von Vibrand Media. Als Geschäftsführer bin ich mit allerlei verschiedenen Aufgaben betraut, meine Leidenschaft ist jedoch nach wie vor die Konzeptionierung und Produktion von Videos. Seit mehr als vier Jahren bin ich hauptberuflich in den Bereichen Videoproduktion und Marketing unterwegs und kann mir nichts anderes mehr vorstellen. Menschen zu begeistern, zu emotionalisieren und am Ende zu zufriedenen Kunden zu machen, ist das Größte. Bei uns steht Leidenschaft über Umsatz und wir arbeiten nur mit den Kunden zusammen, die wir wirklich weiterbringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.