fbpx
DIE 7 SPANNENDSTEN ADVERTISING PLATTFORMEN NEBEN FACEBOOK UND GOOGLE

Die 7 spannendsten Advertising Plattformen neben Facebook und Google

Jede Marketing-Agentur fokussiert sich auf Facebook oder Google Ads. Auf jeder Marketingkonferenz, in jedem Magazin und in jedem Fachblatt wird fast ausschließlich über Facebook und Google Advertising geschrieben und gesprochen. Dabei gibt es noch einige weitere spannende Plattformen, die jeder Advertiser auf dem Schirm haben sollte.

Microsoft Ads

Microsoft Ads ist die Nachfolge von Bing Ads. Microsoft selbst gibt an, dass sie 23,6% der deutschen (Desktop-)Suchanfragen auf ihren Plattformen verantworten.Mit dem neuen Advertising-Produkt möchte Microsoft eine größere Relevanz gegenüber Google Ads erreichen. Laut eigenen Angaben verzeichnet das Microsoft Search Network 363 Millionen monatliche Suchvorgänge in Deutschland, 11,2 Milliarden weltweit. Da entspricht einem globalen Marktanteil von 10,4%.Da zu Microsoft mittlerweile auch des berufliche Social Network LinkedIn gehört, ist davon auszugehen, dass LinkedIn Ads mit Micrsoft Ads eng verknüpft ist, sodass Microsoft Ads sehr relevant für B2B Ads sein können.

Pinterest Ads

Pinterest ist sowas wie der Hidden Champion unter den Social Media und Advertising Plattformen. Im Q2 2019 konnte man mit einem Wachstum von 30% die 300 Millionen Nutzer Marke knacken. In Deutschland nutzen immerhin 7 Millionen Menschen Pinterest, vornehmlich, um sich inspirieren zu lassen bspw. in Bezug auf Kleidung, Kochen oder Handwerk. Der Umsatz aus Werbeanzeigen liegt bei 261 Millionen Dollar. Immerhin 77% der aktiven Pinterest-Nutzer geben an, dass sie auf Pinterest neue Produkte oder Marken kennengelernt haben.Mit Pinterest Ads sind folgende Formate verfügbar. Damit eignet sich Pinterest vor allem für E-Commerce Händler. Die aktuellen Entwicklungen zeigen auch ganz klar, dass Pinterest sich als Advertiser im Shopping-Bereich besser aufstellen möchte, um den Entwicklungen von Instagram und Facebook Stand zu halten.

Spotify Ads

Spotify arbeitet gerade an einer Self-Serving Ad Plattform, die es dir ermöglicht auf Spotify Werbung zu platzieren. Laut eigenen Angaben hat Spotify 129 Millionen User, die keine Premium-User sind, sprich immer wieder Ads hören. Dabei sollen die Audio Ads für 24% Ad Recall Lift sorgen. Dabei ist Spotify nicht nur Audio Ads. Gerade am Desktop gibt es auch die Möglichkeit mit Bannern und Videos als Unterstützung zur Audio Ad zu arbeiten.

Bei Spotify Ads sind folgende Targeting Optionen möglich:

Age, Gender, Location, Interests, Real-time contexts, Genre, Fan Base.

Outbrain + Taboola

Outbrain und Taboola sind die beiden führenden Programmatic und Native Advertiser der Welt. Jetzt fusionieren die beiden, sodass sie eine noch größere Marktmacht haben. Outbrain und Taboola empfehlen auf Seiten von Publishern gesponserten Content, der zur jeweiligen Zielgruppe passt.Auch dabei gibt es die Möglichkeit des Retargetings, der Leadgenerierung oder der Content Promotion.

Quora Ads

Quora ist ein Netzwerk, indem Du Fragen jeglicher Art stellen kannst und darauf antworten kannst.Quora wirbt damit, dass man Entscheidungsträger erreicht. Angeblich habe Quora mehr als 300 Millionen aktive Nutzer. Damit ist Quora auch ein interessantes, relevantes Werbenetzwerk. Du kannst hier alle Formate und Placements von Quora ansehen, da sich diese relativ stark von anderen Plattformen abheben.

Snapchat Ads

Snapchat Ads sind nicht zu unterschätzen. Besonders in der jungen Zielgruppe wird Snapchat gerne verwendet und erzielt dadurch auch hohe Conversions. 3.5 Milliarden Snaps werden täglich von mehr als 200 Millionen Usern verschickt. Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei allen anderen Advertising Plattformen auch. Im Backend kannst Du zwischen Awareness, Consideration und Conversion Kampagnen auswählen.Snapchat bietet ähnliche Placement Möglichkeiten wie Instagram an. Alle Formate findest Du hier.

TikTok Ads

Auch TikTok ist gerade dabei eine Self-Serving Ad Plattform zu entwickeln. Darunter versteht man ein Backend, welches dem Advertiser ermöglicht, selbst seine Kampagnen aufzusetzen und zu verwalten!Aktuell siehst Du auch schon etwas Werbung auf TikTok. Diese ist jedoch aktuell nur großen Key-Accounts vorenthalten. Sehr beliebt bei TikTok sind sponsored Hashtag Challenges. Bei einer Hashtag Challenge werden möglichst viele User dazu animiert Content zu kreieren und mit einem bestimmten Hashtag zu versehen.TikTok ist gerade enorm gehyped und hat weltweit mehr als 500 Millionen Nutzer. Alleine in Deutschland nutzen knapp 5 Millionen User die chinesische App. Gut denkbar, dass die Self-Serving Ad Plattform extrem gut angenommen wird. (Zumindest von den Marketern mit Expertise :P)
Du siehst, dass Google und Facebook zwar eine enorme Marktmacht im Digital Advertising Bereich haben, dass es aber noch einige super interessante Alternativen gibt. Finde für Dich raus, welche Plattform zu deinem Produkt und deiner Zielgruppe passt und teste!

TikTok wird nicht nur für’s Advertising interessant sein. Es ist jetzt schon spannend zu sehen, wie gut Du organische Reichweite auf TikTok aufbauen kannst. Da wir in den letzten Monaten sehr viel mit der Plattform experimentiert haben, haben wir Dir unsere bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse im ultimativen TikTok Marketing Masterplan zusammengefasst.

Written by:

Hey! Wir sind Vibrand Media, eine junge Marketingagentur aus dem Rhein-Main Gebiet. Wir fokussieren uns auf Video- und Content Marketing. Das bedeutet, dass wir Dich oder dein Unternehmen in das richtige Licht stellen. Sei es mit hochwertigen Videos für deine Webseite oder Werbefilmen für Youtube oder Facebook Ads bis hin zu klassischen Content Videos für die verschiedenen Social Media Kanäle. Unsere Agenturerfahrungen teilen wir hier mit Dir. Wir freuen uns, dass Du hierher gefunden hast und hoffen, dich regelmäßig wiederzusehen! All the best, Dein Team Vibrand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann lass andere doch auch teilhaben!